Contact (Germany):

Johanna Fischer

Mühlbachstraße 8

56379 Singhofen

johanna@livetolove.world

Contact (South Africa):

Refilwe Community Project

Johanna Fischer

PO Box 1020

1748 Lanseria

South Africa

johanna@livetolove.world

September 9, 2019

August 13, 2019

February 15, 2019

February 8, 2019

January 27, 2019

January 25, 2019

Please reload

Recent Posts

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Featured Posts

WER BIN ICH ?

May 11, 2018

Ich sitze im Zug nach Heidelberg. Gerade habe ich „die Buche“ – die DMG Zentrale verlassen. Und die Finalität dessen, sinkt langsam ein. Nicht mal bis zum ersten Umsteigebahnhof habe ich es geschafft, ohne dass ein paar Tränen meine Wangen hinab liefen und mir aufs Kleid tropften. In meinen 2 Monaten Vorbereitungszeit ist hier so einiges passiert. Ich bin eingetaucht in eine völlig neue Welt, vernetzt bis an die Enden der Erde und doch stark miteinander verbunden. Schnell bin ich Teil geworden, Vertraute, Mitglied, Freundin. Meine neuen Kollegen habe ich fest ins Herz geschlossen, wir haben zusammen gearbeitet, gelernt, gefeiert, gebetet. Ihr seid WUNDERVOLL.

 

Die fröhlichen Mitarbeiter der Zentrale durfte ich erleben, wie sie treu für uns Missionare beten, ihre Arbeit hingebungsvoll erledigen und immer da sind, wenn man sie braucht. Ich fühle mich wie mit ner mega Familie oder als eine VIP Person – für jede Herausforderung, gibt es jemanden, an den man sich wenden kann. „Matthias, ich brauch ein Auto. Andrè, mein PC spinnt. Jutta, wie war das noch mal mit der Versicherung?“ Und dann ist da natürlich noch das Jahresteam – der flippige Haufen FSJ`ler - echte Alltagshelden. Mit denen kann man echt Pferde stehlen, oder notfallmäßig nachts Deko erstellen, Fußball und Volleyball spielen, sie um Hilfe bitten, sich bei ihnen zum Abendessen einladen (lassen) und überhaupt jede Menge Spaß haben….

 

 

Ja und jetzt, wo jeder Tag ein schöner wird – während der Sommer wärmer und die Freundschaften enger werden, geht die Reise wieder weiter. Ich sitze im Zug mit meinem kleinen Koffer und 4 kleinen Tüten, vollbepackt und eine Sekunde lang ergreift mich ein Flashback: Ich sehe mich als Reisende, zurück in der Weltreise. „In welchem Land befinde ich mich? Wohin bin ich auf dem Weg?“ Dann ist der Flashback vorbei und die Frage „Wer bin ich?“ hallt nach. Ist es nicht so, dass wir uns mit dem Ort identifizieren, an dem wir sind? Und mit unserem Job, dem was wir tun, der Aufgabe, die wir erfüllen und sonst keiner? Und natürlich mit den Menschen um uns herum, unserer Familie, den Freuden, Arbeitskollegen. Doch wer bin ich, wenn ich zwischen zwei Orten stehe, oder an einen unbekannten Ort komme? Wer bin ich, wenn mein Job nicht so eindeutig ist, wenn meine Aufgaben sich verändern und wenn es unwichtig scheint, ob sie überhaupt getan werden. Und WER BIN ICH, wenn ich den wundervollen Menschen, in deren Welt ich gerade hinpasste wieder den Rücken kehre und sie sich einfügen müssen in den Kreis der unvergleichbaren, aber zahlreichen Freuden, mit denen ich nicht mehr den Alltag teilen kann. Wer bin ich also, wenn alles sich ändert?

 Nun, was bleibt mir anderes, als mich an die Wahrheit zu halten, die ich kenne? Ich bin die geliebte Königstochter des einen Gottes, egal wohin ich gehe, für immer. Er ist da, überall, denn ihm gehört die Welt und er kennt jeden Ort. Mein Leben muss kein Job sein oder voller produktiver Aufgaben – Ich darf still sein, weil er Gott ist. Still sein, atmen, … bis ich wieder überfließe vor Liebe und Freude um einen neuen Lebensalltag zu gestalten.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Follow Us

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Search By Tags
Please reload

Archive
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon